Veröffentlicht von Angela Walther am Mo., 30. Mär. 2020 13:22 Uhr

Jeden Mittag um 12:00 Uhr läuten die Glocken der Christuskirche und laden Sie und Euch zum Gebet ein. Auch mit Kindern lässt sich zu Hause prima eine Andacht feiern, hier kommt ein Vorschlag wie sie aussehen könnte:

Kerze anzünden und/oder Kreuz (kann auch aus Papier selbst gebastelt sein) in die Mitte legen

Lied: 

Einfach spitze (Daumen hoch zeigen), dass du da bist, einfach spitze, dass du da bist, einfach spitze, komm wir loben Gott dem Herrn.(Ihr kennt die Melodie nicht? Kein Problem, einfach unter YouTube vorspielen mit einigen zusätzlichen Strophen https://www.youtube.com/watch?v=hFfnLoofNQo vorspielen, oder aber den Text als Sprechchor sagen)

Gebet alle gemeinsam: Wo ich gehe, wo ich stehe, bist du, lieber Gott, bei mir. Wenn ich dich auch niemals sehe, weiß ich dennoch, du bist hier. Amen.

Fürbitten: Gott, wir bitten dich für... (zusammen mit den Kindern einige Menschen aufzählen, die Gott behüten möge, zum Beispiel Oma, Opa, Tante, Onkel, Freundinnen, Freunde, ErziehrInnen, LehrerInnen, Menschen, die im Krankenhaus arbeiten, Kranke, Arme... Es können jeden Tag andere Leute genannt werden.)

Lied: 

Gott hält die ganze Welt in der Hand (Die Welt mit den Händen  als Kreis formen) 3x Gott hält Welt in  seiner Hand (Die Welt mit den Händen  als Kreis formen) 1x

Gott hält die Menschen (Hände vor die Brust) und die Tiere (mit den Händen Tierohren neben dem Kopf formen) in der Hand 3x Gott hält Welt in  seiner Hand (mit den Händen die Welt als Kreis formen) 1x

Gott hält auch dich (auf den anderen zeigen) und mich (auf sich selbst zeigen) in der  Hand 3x Gott hält Welt in  seiner Hand (mit den Händen die Welt als Kreis formen) 1x

(Ihr kennt die Melodie nicht? Kein Problem, einfach unter YouTube vorspielen, Strophen sind allerdings etwas anders https://www.youtube.com/watch?v=MrizkMfyjOw https://www.youtube.com/watch?v=hxbt8XmJu3Y, oder aber den Text als Sprechchor sagen)

Segen: Gott ist vor mir (Hände vor sich strecken)

 und hinter mir (Hände hinter sich strecken) 

und um mich herum (sich einmal um die eigene Achse drehen).

Er gibt meinen Füßen festen Stand (mit den Füßen aufstampfen)

und hält uns alle an der Hand (einander die Hand geben). Amen.


Viel Freude bei der Andacht, möget Ihr daraus Kraft schöpfen! Kinder lieben solche Rituale im Tagesablauf. Wer ins KTH Heilig-Geist-Kirche geht, kennt übrigens das Gebet, die Lieder und den Segen schon. Eure Kinder sind noch so klein, dass sie um 12:00 Uhr, wenn die Glocken läuten, schon zu müde sind? Dann feiert die Andacht einfach zu einer beliebigen anderen Zeit!

Kategorien Neues aus der Gemeinde